The Table Mountain — Der Tafelberg von unten und von oben

Eingetragen bei: An Land, Segelroute, Südafrika | 0

Der Tafelberg ist allgegenwärtig in Kapstadt. Bei der Anreise ist er schon weit sichtbar, egal ob man sich mit dem Auto, dem Flugzeug oder dem Schiff nähert.

/

/

/

Der Tafelberg von der V&A Waterfront aus gesehen. Wenn sich die weiße Tischdecke bildet, kommt der Wind.

/

/

/

Blick von oberhalb der Talstation zur Bergstation des Cableway auf gut 1.000 Meter über dem Meer.

/

/

/

Und los geht´s. Joanna traut sich trotz Höhenangst in die Gondel.

/

/

/

In nur wenigen Minuten geht es hinaus. Man merkt den Druck auf den Ohren.

/

/

/

Millionenfach fotografiert.

/

/

/

Joanna und Renato am Abgrund.

/

/

/

Der Tafelberg, einer der neuen 7 Naturwunder. Welches sind die alten?

/

/

/

Einen Schritt weiter und es geht 1.000 Meter in die Tiefe.

/

/

/

Hier besonders gut zu sehen. Links der Lion´s Head, daneben der niedrige Signal Hill, dahinter das Stadion und rechts daneben die V&A Waterfront und der Hafen.

/

/

/

Ausblicke wie aus dem Flugzeug.

/

/

/

Blick nach Süden zum Cape Point und dem Kap der Guten Hoffnung. Die berühmte Kap-Fauna, die an die mediterrane Macchia erinnert, heißt hier Fynbos.

/

/

/

Überall tummeln sich Touristen. Der Tafelberg ist einer der meist besuchten Felsen unseres Planeten. „Globetrotting“ heißt ja übersetzt soviel wie „trampeln auf alles“.

/

/

/

Es geht zurück nach unten. Noch ein Blick entlang der Wand. Wir haben auch Leute gesehen, die sich dort abseilen.