Lamu Yoga Festival

Eingetragen bei: An Land, Kenia, Segelroute, Subscribe, Yoga | 0

Wie es der Zufall will: Gerade während unseres Aufenthalts in Lamu findet das Lamu Yoga Festival statt. Eine gute Gelegenheit, meine durch das Bordleben etwas eingerostete Yogapraxis wieder aufzufrischen. Die einzelnen Klassen sind überschaubar und die Gruppen nicht zu groß. Unter den Lehrern und Stilrichtungen ist für jeden Yogi und jede Yogini etwas dabei: ob entspannter Yin-Yoga, Pranayama (Atemtechniken), klassischer Ashtanga-Yoga, fordernder Vinyasa-Yoga oder Balance-Akt-Yoga auf SUP-Boards im Kanal zwischen Shela und Manda. Auch, wenn wir ausreichend viele Sonnenuntergänge vom Boot aus genießen, nehmen wir zum Abschluss an einem Sundown Dhow Sail auf einer der traditionellen hölzernen Dhows teil. Alles in allem ein abwechslungsreiches und gelungenes Festival. Nach vier Tagen mit jeweils drei Klassen sind eine Muskeln wieder geschmeidig, der Atem ausgeglichen und der Geist entspannt. Ziel erreicht.

Ganz Shela scheint in Yoga Stimmung.
Überall treffen wir auf das Logo des Festivals.
Eröffnung des Festivals und Vorstellung der Lehrer.
Banana House.
Panayama Class (Atemübungen) mit Nitin.
Kijani House. Vinyasa Yoga Class.
Die Terrasse des Peponi Hotels vor unserem Ankerplatz.
An der Shela Waterfront. Festival-Zelt und Bazar.
Pole Pole bedeutet langsam auf Swahili. Der Halbmond mit dem Stern ist das Siegel Lamus. Es findet sich an jeder Dhow und in jedem Haus.
Nitin erklärt die Grundzüge des Ayurveda.
Sundown Dhow Sail.
Captain Nico mittendrin.
Durch die Mangroven.
Die Sonne geht unter…
… der Vollmond über Manda Beach geht auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.