Morro de São Paulo/Gamboa

Eingetragen bei: An Land, Brasilien, Segelroute | 0
Endlich wieder am Strand toben.
 
Die Landungsbrücke in Gamboa. Ständiger Shuttleverkehr legt hier an und ab nach Morro de São Paulo und zu anderen Destinationen im Fluss.
 
Die kleine Dorfkirche von Gamboa. Das einstige Fischerdorf ist sauber und gepflegt – wohl ein Vorteil des Tourismus, von dem die meisten Einwohner jetzt leben.
Die langen Strände entlang der Flussmündung sind durch Sandbänke und Riffe von der Brandung des Atlantik geschützt.
Der rosafarbene Schlamm des Felsens zwischen Morro de São Paulo und Gamboa soll heilende Wirkung haben. Die Haut fühlt sich nach einer Schlammpackung weich und seidig an.