Cachupa – Das Nationalgericht Cabo Verdes


Cachupa mit in Öl eingelegtem und gebratenem Fisch.
Die Cachupa ist das Nationalgericht der Kapverden. Man bekommt sie zum Frühstück, Mittag und Abendessen. Je nach Exklusivität mit Fleisch, Pökelfleisch, Fisch, gepökeltem Fisch, Speck, Wurst, Spiegelei, Rührei oder Omelett. Auch die untergemischten Zutaten variieren je nach dem, was der lokale Markt gerade hergibt. Und das kann von Insel zu Insel, von Dorf zu Dorf stark voneinander abweichen. Wenn der Bananenfrachter mal wieder Verspätung hat und auch die sonst gut sortierten Chinas keine frischen Waren mehr haben, bleibt die Mahlzeit einfach. Wenn Gäste kommen, gibt es auch mal einen gebratenen Fisch dazu.

Zutaten Grundrezept:

1 Liter (frisch) gestampfter Mais, 1 Liter gemischte getrocknete Bohnen, 500 g Salzfleisch (oder Schweinespeck), Olivenöl, ½ Zwiebel, 2 – 3 Lorbeerblätter, Gemüse- oder Fleischfond.

Weitere Zutaten nach Wahl:

Kartoffeln, Süßkartoffeln, Karotten, Maniok, Yams, Kürbis, Kohl, Wirsing, Kochbananen, Fisch oder Fleisch nach Wahl.

Zutaten Refugado:

Olivenöl, 2 Zwiebeln, Knoblauch, 2 Tomaten, evtl. 1 rote oder grüne Paprika, Gemüse- oder Fleischfond, ca. 500 g Chorizo oder Linguica

Zubereitung:

Mais und Bohnen waschen, dann zusammen mit dem Salzfleisch, zwei bis drei Lorbeerblättern, der Zwiebel und einem Schuss Olivenöl in einem großen Topf mit Wasser und Fond erhitzen. Auf kleiner Flamme ca. 2 bis 3 Stunden köcheln lassen, dabei muss der Topfinhalt immer von Flüssigkeit bedeckt sein

Währendessen das Gemüse putzen, in Stücke schneiden und in kaltem Wasser aufbewahren.

Den Refugado vorbereiten: Kleingeschnittene Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Paprika zusammen mit der Wurst in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Fond dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann zur Cachupa in den Topf geben, gut umrühren und weiter köcheln lassen.

Das geputzte und geschnittene Gemüse sowie das Fleisch werden nun je nach Kochzeit nach und nach zugegeben. Ganz zum Schluss wird, falls gewünscht, der Fisch oben auf die Cachupa gelegt und circa 10 Minuten mitgedünstet

Die Cachupa ist fertig, wenn Mais, Bohnen und Gemüse die gewünschte Konsistenz haben.

Vor dem Servieren lässt man den Topf noch eine halbe Stunde stehen, damit sich die Cachupa setzen kann. Traditionell wird die Cachupa in einer Schüssel serviert. Fleisch und Gemüse werden auf zwei Platten getrennt aufgetragen. Zum Würzen nimmt man Piri-Piri

Für die Zubereitung benötigt man je nach Zutaten mindestens 4-5 Stunden!

Zu beachten: In Deutschland gibt es den gestampften Mais (noch) nicht – alos nach Cabo Verde segeln und ihn dort einkaufen!


Es gibt auch die Schreibweise mit t.

Das kapverdische Geld mit Handelsseglern und der vor wenigen Jahren verstorbenen Grande Dame der kapverdischen Musik, Cesaria Evora (unbedingt zu empfehlen!). 


Eine Variante zum Frühstück mit Chorizo und Rührei. Lecker.